Dienstag, 2. April 2013

Vergissmeinnicht

Ich hab es euch angekündigt,

am 21. März war Frühlingsanfang, naja sehen tut man davon noch herzlich wenig. Aber pünktlich zum eigentlich geplanten Frühlingsanfang wurde mein zartes Schaltuch aus Angora Merino von Regia fertig. In einem zarten Fliederton ist es echt hübsch geworden, aber seht selbst:







Das Muster ist aus dem Topp Büchlein "Laceträume" und nennt sich "Vergissmeinnicht" wie auch im Blogtitel schon angekündigt.

Es wird ein Geschenk und ich hoffe die beschenkte freut sich darüber.

2.4. 19:30 Uhr will ich noch eine Nachricht nachschieben:

nach 1 Jahr und 3 Monate ist es geschafft:

D E R      G E H R O C K     I S T      F E R T I G ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

lediglich noch spannen und zusammennähen!!!!!!!!!!! WWWWWWWWWWWWAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHH

Bis bald,
Eure
Diana

Freitag, 29. März 2013

Frohe Ostern

Liebe Strickgemeinde,

es war eine Menge los in letzter Zeit, somit hat mein Blog hier auch arg gelitten. Nun über die Feiertage habe ich ein bisschen Zeit, nicht nur zum stricken, nein auch zum bloggen.

Mein Knit-n-Sip Möbius liegt leider immer noch ungestrickt in meiner "Clubtasche". Ich komm beim besten Willen gerade einfach nicht dazu. Habe mir nämlich vorgenommen zuerst jetzt alle angefangenen Sachen zu beenden, egal wie arg es mich in den Fingern juckt. Und das tuts fei echt heftig.

Was hängt also gerade noch auf diversen Nadeln?

- der Gehrock. Im Januar hat er sich gejährt. Krass oder? Aaaaber, ich bin im Endspurt. Da mir die Ärmel ja laut Anleitung nicht gefallen habe ich diese modifiziert. Das dauerte jetzt natürlich ein paar Tage. Ich habe hin und her probiert und letzendlich brauchte ich dann noch ein Knäuel anderer Farbe. Und was kann ich nun berichten, der 2. Arm ist angefangen. Es kann sich also nur noch um Tage handeln.

- Topflappen für meine hoffentlich bald neu gestrichene Küche. Allerdings gehäkelt und da bin ich halt noch langsamer wie an der Stricknadel

- Socken, in dem Fall jetzt ein Geburtstagsgeschenk. Zeit hab ich noch bis Juni. Leider ist es noch der erste. Bin allerdings schon über die Ferse hinaus.

- eine Trachtenjacke für Nico

- und ein Projekt das ich euch erst nach Fertigstellung und Übergabe präsentiere.

Ansonsten habe ich natürlich zwischenzeitlich auch Dinge fertig bekommen.

Heute darf ich euch "Klivie" aus dem Buch "Laceträume" vom Topp Verlag vorstellen. Verstrickt mit 3,5er Nadel wurde das echt schöne Garn von Atelier Zitron Filigran. Das läuft echt schön über die Nadel und trägt sich auch echt toll. Klivie ist ein Loop dessen Raport schnell ins Fleisch über geht und für Anfänger bestens geeignet ist. Ich steh ja mit Lace Anleitungen etwas auf Kriegsfuss. Aber hier hat es gut geklappt.
Ja und das ist er:


  


Bin leider nicht der beste Fotograf, aber ich glaub man kann es doch gut erkennen. Ich trage ihn also echt gerne.

Es ist noch ein weiteres Projekt aus dem Buch fertig. Das präsentiere ich euch aber später.

Wünsch euch ein schönen Tag, denkt dran kein Fleisch ;-)

Liebe Grüße
Eure Diana

Montag, 4. März 2013





Mein Knit-n-Sip Päckchen.

Leider kam ich nich zum Bloggen und somit zeig ich es mit Zeitverzögerung.

Bevor das Päckchen ausgepackt werden durfte lag es ein paar Tage in meinem Wohnzimmer. Wann immer mein Sohn daran vorbeilief musste ich mir die Frage gefallen lassen: Machen wir das Päckchen heute aaahauf?!?" Und jedes Mal musste ich antworten:"neeheiiin"

Aber als der Tag dann kam, hach war das ne Freude




Naja hinterher sah er dann ein bisschen belämmert aus. Er hatte Anderes erwartet. Nunja war ja auch mein Päckchen. Er zog dann von dannen und ich packte mit leuchtenden Augen

Ein Strang Merino Garn heraus in Brauntönen, das Bild wird den Farben nicht gerecht. Die Schoki hab ich an Ort und Stelle probiert. Granatapfel-Chili-Zartbitter... leckaaaaaa ;-) Eine Anleitung in Englisch, hab es noch immer nicht geschafft diese zu übersetzten. Aus Zeitmangel. Dann ein wunderbaren tollen leckeren Tee. Ingwer-Zitronengras.... der ist echt klasse. Dann ein Tütchen mit Maschenmakieren, orangene Perlen. Meine Plastikteile hab ich also erstmal ins hintere Eck verbannt. So schöne Perlchen sind einfach edler ;-) duftende Kerzen hab ich dann auch noch entdeckt. Und eine nette Karte.

Letzte Woche habe ich den Strang zum Knäuel verarbeitet. Allerdings - so arg es au in den Fingern kribbelt - der muss noch nen weilchen warten. Es wollen erst andere Dinge vollendet werden. Aber Vorfreude ist die schönste Freude.

In diesem Sinn wünsch ich euch noch einen schönen Abend.
Montag Abend - Sat 1 - der letzte Bulle... Henning Baumann .... Ich find den Klasse ;-)

der-letzte-bulle-staffel4-mick-henning-baum-300-400-SAT1-Martin-Rottenkolber-SAT1 © Martin Rottenkolber isser nich süß ;-) okay über die Frisur lässt sich streiten

Lieben Gruß
Eure Diana

Freitag, 8. Februar 2013

Schneewittchenstulpen

Liebe Strickgemeinde,

kennt ihr das auch? Da kommt man jeden Mittwoch in den Stricktreff bei deiner Wollehändlerin deines Vertrauens und es hüpft Dir eine tolle Anleitung mit der passenden Wolle einfach so in die "Clubtasche". Bevor die besagte "Clubtasche" aus allen Nähten platzt werden also die einzelnen Projekte in diese praktischen Zip-Gefriertüten gepackt und in der Schublade platziert. Quillt diese aus allen Nähten werden wieder einzelne Projekte in Stofftaschen gepackt und ziehen um, usw.

Ihr seht man verliert 1000 %ig den Überblick.

Und genau so ging es mir. Da hats mich gepackt. Ab zum Stabilo und 3 rundherum geschlossene Rollboxen mit Deckel gekauft. Alle Zip-Gefriertüten, alle Stofftaschen und der Inhalt der Clubtasche auf einen Haufen geworfen

Und das sieht dann so aus:


Und dann wurde sortiert. Man glaubt es nicht was einem da für längst vergessene Schätze über den Weg laufen.

Da fällt mir doch ein Lana Grossa Garn in die Hände. Daraus entstand mal Lottchens Erstlingsjacke und eine Tunika und eine Babydecke sollte auch entstehen. Daraus wurde aber mangels Lust nichts. Aber das Garn existiert noch. In 3 schönen Farben und .. naja gezählt hab ich es jetzt nicht ... aber so einige Knäuel pro Farbe dürften es sein. So wurde die Champagner und Zartrosa je ein Knäuel gepackt und auf Seite gelegt. 
Die Idee entstand dann beim Aufräumen: Auf der Arbeit hab ich immer so kalte Finger - Stulpen müssen her. Zöpfe, das Garn und die Farbe verlangt Zöpfe. Also nach getaner Arbeit - das obige Durcheinander befindet sich jetzt fein nach Garnart sortiert in Rollboxen - werden die Anleitungen durchgestöbert. Aber so das Richtige war nicht dabei.

Doppelter Faden, also beide Farben zusammen, hm das könnte gut aussehen. Nadelspiel ist auch grad frei, ach einfach mal Block, Stift und Zopfnadel genommen und losgestrickt.

Das ist das Ergebnis:




Ich darf euch hier meine Schneewittchenstulpen a la Diana vorstellen. 

Für alle die sich für die Anleitung interessieren, die dürft Ihr gerne auf Ravelry über diesen Link


beziehen.

Ich wünsch euch noch einen Schönen Abend und -> einfach mal Wollvorrat aufräumen ;-)

Lieben Gruß
Eure Diana


Sonntag, 20. Januar 2013

Ich bin dabei

Hallo Liebe Leser,

hach bin ich aufgeregt. Ich bin dabei

Hier gibts alle Infos zum aktuellen KNS

Es geht um Möbiusschals. Au weia bis jetzt hatte ich mich ja immer geweigert mich mit dieser Materie vertraut zu machen. Nun werde ich also nicht drum rum kommen. Mein Wichtelkind hab ich schon per Email bekommen und nun geht die Sucherei nach Wolle, Süßes, Tee und natürlich Muster los.
Woah bin so aufgeregt was mich wohl erreichen wird.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Gruß
Eure Diana

Sonntag, 13. Januar 2013

Mollig Warm im Teddystyle

Hallo Ihr Lieben,

jaja ich bin ganz schön fleißig. Wenn auch mein "Jahrhundertprojekt" langsam voranschreitet, bekomm ich zwischendrin doch immer wieder ein "Ufo" fertig.

Begonnen schon Mitte September wurden die Handschuhe in der Kur dann wieder aufgetrennt. Ich als Perfektionnist konnte mit den kleinen Schönheitsfehlern nicht leben. Als ich daheim war hab ich das Projekt "Mollig Warm im Teddystyle" aber wieder aufgenommen und pünktlich zu den kälteren Tagen fertig bekommen:


Das ist ein Teilstück. Diese ganz normalen Fingerhandschuhe wurden aus der Zitron Trekking Sockenwolle 4-fädig mit 2,5 Nadeln (allerdings stricke ich nicht mit Nadelspiel sondern Rundstricknadel) gestrickt.





Aber um den "Teddystyle" perfekt zu machen fehlt noch etwas wichtiges:

 und zwar die Stulpen in Creme/braun/grau. Gestrickt aus einem bunten Materialmix (die Profis schlagen wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammen) aber das Ergebnis ist nicht nur kuschelig sondern sieht auch echt hübsch aus.
Verwendet wurde: Lana Grossa Tweedgarn in braun und grau; die Sockenwolle der Handschuhe in Verbindung mit dem Aiko von Lang in dem Cremeton. Es wurde das Tweedgarn einzeln wie auch in den Streifen mal zusammen (also braun und grau) verstrickt. Das Aiko wurde mit der Zitron Trekking in den Streifen zusammen ansonsten einzeln verstrickt. Dann nachem ich gefühlte 5 Tonnen Fäden vernäht habe wurden die Stulpen über die Handschuhe gezogen und fertig ist mein Mollig warmer Teddystyle ;-)

Ich wünsch noch einen schönen Sonntag.

LG
Eure Diana

Donnerstag, 10. Januar 2013

Buchtip

Hallo Ihr Lieben,

donnerstags geht Nico nachmittags immer in einen Kinderchor im Nachbarort. Damit ich nicht unnötig hin und her fahren muss verbringe ich die 45 Min. in der naheliegenden Bibliothek. Heute war ich auf der Suche nach Strickbüchern. Hah und was erspät mein geübtes Auge? Ein neues Buch


Das schreibt der Topp-Verlag über das Buch:

"In der Freizeit tauscht die beliebte Olympia- und Weltcupsiegerin gerne ihre Biathlon-Ausrüstung gegen das Strickzeug und beweist modische Treffsicherheit auch abseits der sportlichen Piste: Magdalena Neuner liegt beim Stricken weit vorn.Von sportlichen Pullovern mit Norweger-Mustern, leichten Sommer-Jacken bis zum Kuschelschal oder pfiffigen Beanie-Mützen - die Lieblingsmodelle der Olympionikin, in Zusammenarbeit mit dem bekannten Garnhersteller Lana Grossa entworfen, haben alle die Goldmedaille verdient.Von Magdalena Neuner selbst präsentiert, zeigen die Designs Masche für Masche eine andere Seite.

Sieger-Maschen mit Magdalena Neuner

Stricken ist wieder hip, "Stricken macht glücklich" - Stricken ist Trend. Zudem ist es toll, um sich kreativ auszutoben, es entspannt und ist ein Ausgleich zum Alltag. Stricken bietet obendrein echte Erfolgserlebnisse, denn jedes fertige Stück ist ein Unikat.
Und mit Erfolgen kennt sie sich bestens aus, auch sie ist eine begeisterte Strickerin: Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner. Die junge Sportlerin findet es wunderbar, nach langen Trainingstagen auf Skiern und am Schießstand abends beim Stricken abzuschalten. "Ich liebe es, am Kamin zu sitzen, zu stricken und währenddessen einen spannenden Film anzusehen. Aber als Team-Sportlerin stricke ich auch gerne mit anderen: Ein Stricktreff, bei dem man schön fachsimpeln und die Projekte der anderen bestaunen kann, das macht Spaß."
In "Siegermaschen" stellt sie nun ihre liebsten Strickkreationen vor. Von leichten Jacken über gemütliche Pullover bis hin zu aufregenden Accessoires zeigt der Band andere Seiten der sympathischen Olympia- und Weltcup-Siegerin. Das Buch bietet eine Fülle von Ideen - mal verspielt, mal knallig bunt, mal mit soften, eleganten Farbtönen. "Ich mag es dabei gern ein bisschen bunter", erläutert Magdalena Neuner. Man sieht es ihnen an: den warmen Wollpullis ebenso wie den farbenfrohen, raffinierten Mützen, Stulpen und Taschen. Diese Stricksachen sehen toll aus - auf großartigen Bildern von der charmanten Olympionikin selbst präsentiert, sind garantiert auch für Ihren Kleiderschrank einige Must-haves dabei.
Die acht prall gefüllten "Siegermaschen"-Kapitel geben nicht nur einen tieferen Einblick ins Leben der sportbegeisterten Autorin, sondern bieten auch schnelle, rekordverdächtige oder entspannende Strickprojekte. Das Buch ist dank anschaulicher Erklärungen aller Techniken, Strickmuster und sogar Socken im letzten Kapitel auch für absolute Neulinge bestens geeignet. Und erfahrene Stricker dürfen sich auf ausgefeilte Muster für lebendig-moderne Stricksachen freuen." Zitat Ende

Es sind nicht nur tolle Anleitungen drin, nein auch die Bilder von Magdalena sind sensationell. Sogar mein Mann schaute rein und meinte "wow" (damit meinte er die tollen Bilder). Dazu muss ich sagen wir sind beide Biathlon insbesondere Magdalena Fans.
Ein Buch das man auch einfach nur mal gerne anschaut. Also für mich ein absolutes Must-have. Ganz ehrlich.

In diesen Sinn wünsch ich euch noch einen schönen Abend.
LG
Eure Diana